• Toldi

Ephesus, Didyma,Traumstrand,

nach einem Bad im Meer ging es heute weiter nach Didyma einer Orakelstätte die ausschließlich der Verehrung Appolons diente. Apollon muss großes Ansehen genossen haben wenn man bestaunt was hier gebaut wurde. Der Medusenkopf hat Toldi sehr gefallen und er hat versucht via Medusa mit dem Orakel des Apollon in Kontakt zu treten, na ja…. 😀. Anschließend weiter nach Ephesus, eine fantastische Stadt lange bevor es Rom oder Athen gab, mit 250.000 Einwohnern größte und reichste Stadt Kleinasiens. Dort angekommen spricht uns Mustafa an, seine Pferdekutsche würde uns viel Mühe ersparen, indem er uns an den oberen Eingang kutschieren würde und wir dann bequem durch Ephesus zum Auto zurückspazieren könnten. Das erschien uns sinnvoll. Preis verhandelt und Hü.. ab ging die Kutsche. Brav zogen uns die beiden Pferdchen Pascha und Efe in flottem Trab zum oberen Eingang. Ephesus 1100 Jahre vor Christus gegründet ist sagenhaft. Man muss es selbst sehen was da geschaffen wurde.

Es ist schwer in Worte zu fassen. Wie jeden Abend suchen wir uns einen Platz zum Schlafen und sind direkt am Meer fündig geworden, jedesmal sagen wir : einen schöneren Platz kann es nicht mehr geben. Und dann am nächsten Abend….

 



33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zuhause

Fähre nach Europa