top of page
  • AutorenbildToldi

Blyde River Canyon


Nach einem langen Fahrtag von Seneka, wo wir am Morgen , mit Johann dem Besitzer des Campingplatzes , noch lange Gespräche führten, wie es war als die schwarze Bevölkerung mit Nelson Mandela die Macht übernahm.


Haben wir am Abend wieder ein gutes Quartier für unsere Reisegruppe gefunden.

Ein tolles Licht, wenn am Morgen die Sonne aufgeht. Bis hierher sind wir ca. 700 km gefahren mit dünn besiedelter Landschaft.

700 Kilometer, Kartoffelanbau, Sonnenblumen, Mais und Viehwirtschaft.

Wenn man überlegt, von Basel bis Bielefeld !



Plötzlich aber, wir fuhren eine sogenannte Passstraße



Es änderte sich die Landschaft komplett. Pinienwälder so weit das Auge reicht, Berge, Täler.


Frauen die mit der Machete in der Hand und Grasbündel auf dem Kopf nachhause laufen.



Eine richtig schöne Landschaft die wir durchfahren.

Übernachten konnten wir dann in der For ever Lodge etwas nördlich von Carolina.


Vollmond war gestern so konnten wir heute gut schlafen.


Heute ging es dann weiter zum Blyde River Canyon.



Einige kleiner Fußmärsche führte uns dann zu den schönsten Aussichtspunkten.

Von denen man über den Krüger Nationalpark bis nach Mosambik sehen kann.



Etwas weiter kommt man ebenfalls nach kleineren Spaziergängen bei 36 Grad zu den Potholes.


Blyde River Canyon

Schlucht in Südafrika

Der Blyde River Canyon ist ein 26 Kilometer langer, bis zu 800 Meter tiefer und hauptsächlich aus rotem Sandsteinbestehender Canyon. Er befindet sich an der Panorama Route nordöstlich von Johannesburg und gilt als eines der großen Naturwunder Afrikas.



Am Abend wir sind eigentlich schon zu spät dran um Quartier zu machen und finden auch

keine Campsite mehr. Nach 30 Nächten Herr Leo könnte es auch mal wieder Hotel sein meinte Toldi. Wer sucht der findet.


Wir finden eine sagenhafte schöne Lodge in einem private Game Reserve und lassen uns so richtig richtig schön verwöhnen.



Toldi meint : "wir können halt alles außer Hochdeutsch"


Morgen geht es weiter in den Krüger NP. Tiere anschauen sagt unser Freund Toldi, aber bisschen Angst hat er schon.



105 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Löwen in Makalali

Kilometer machen

2 Comments


henningruf
henningruf
Feb 25

Swasiland durchqueren?

Like
Toldi
Toldi
Feb 25
Replying to

Hi Henning wir bleiben noch etwas hier, dann geht’s weiter nach Botswana. Danke für den Tipp

Like