top of page
  • AutorenbildToldi

Löwen in Makalali


Nach einem extrem heißen und einem angenehmen Tag verlassen wir den Krüger NP. mit viel tierischen Eindrücken. Wir fahren Richtung Norden in das Makalali Game Resort, wo wir 2 Nächte in der Lodge bleiben werden.



Oben Löwe kommt


Transport der Mitarbeiter in die Zitrusplantagen.



Makalali ist ein privates Ressort, so groß ungefähr wie die Gemarkung Todtmoos und auch Herrischried zusammen.

Das erste Tor liegt 11 Kilometer von der Lodge entfernt und wir lassen uns erstmal den Weg erklären 😂 . Die Zufahrt ist nur für größere 4x4 Fahrzeuge erlaubt ( das ist bei Herrn Leo kein Problem und steht außer Frage )

Die Gäste mit kleinen Fahrzeugen müssen hier stehen bleiben und werden abgeholt.



Der Weg zur Lodge war gewöhnungsbedürftig, aber für Herrn Leo ja kein Problem.

Natürlich musste man sofort unterschreiben nicht aus zu steigen, weil es Löwen und Leoparden hat Toldi sagt, das machen wir sowieso nicht.


Gleich nach Ankunft gibt es einen so genannten Game Drive, keine lange Zeit das Zimmer zu besichtigen.



was ist ein Game Drive ? Wussten wir auch nicht. Tierbeobschtung mit Guide. Aufgesessen auf den Landcruiser der als 10 Sitzer umgebaut ist. Mandile ist eine taffe Fahrerin die dem Fahrzeug so einiges abverlangt. Da kann ich nur staunen.



Tatsächlich treffen wir nach ca. 2 h auf ein Löwenrudel, das es sich beim fressen eines Kudus gemütlich gemacht hat.



So ist halt Natur von ganz nah und die Geier warten auch schon ob was übrig bleibt.



Wir wundern uns noch, dass hier nur Löwinnen und Löwenkinder fressen und rumliegen.



Aber dann kommt er :



Ziemlich missmutig, alles hat man ihm weggefressen.



Unser Guide hat sich schnell von seinem Sitz vorne draußen ins Auto zurückgezogen. Wenn so ein Löwenchef nur 3 Meter vorm Auto vorbeiläuft, wird es auch ihm mulmig.


das hat echt Spaß gemacht heute Morning Drive und evening Drive mit lieben Menschen aus Australien, England, Holland und wir Deutschen halt. Die Leute vom Makalali Team sind echt toll und bieten alles auf was sie haben und können.



Egal ob es Love die Chefin ist oder Friday mit der Steinschleuder ist, der uns zum Bungalow begleitet um Affen und Leoparden abzuwehren.


Oder Mandile die taffe Fahrerin oder Peace der Fährtensucher. Alle geben alles damit die Gäste und Freunde ja nur zufrieden sind.


Hier hat es Spaß gemacht, trotzdem geht es morgen weiter auf zu neuen Erlebnissen.


106 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blyde River Canyon

Kilometer machen

Comments