• Toldi

Kränklich in Quarzazate

Wir verlassen Marrakesch mit vielen Eindrücken freuen uns darauf heute wieder in unserem Zuhause Herrn Leo nächtigen zu dürfen . Denn eines muss man wissen, so schön unser Riad war, man schläft meist in fensterlosen Zimmern. Die Riads sind gebaut wie kleine Burgen, haben außen keine Fenster, dafür einen Innenhof. Im Innenhof hat sich früher das Leben abgespielt, essen, zusammenleben, Geselligkeit. Rundherum sind die Schlafräume angesiedelt. Wer sich für die Übernachtung im Riad entschließt, entschließt sich in den meisten Fällen für eine Art Comfort Klosterzelle zum schlafen.

Was man über Marokko auch wissen sollte, jeder Marokkaner möchte Dir einige Dinar abluchsen. Sei es durch intensive , aufdringliche Verkäufer, sei es durch andere kleine Gaunereien. Wenn man sich daran gewöhnt hat ist es auch nicht mehr weiter schlimm. Gestern beispielsweise saßen wir im Kaffee, ich wollte zahlen, Kellner kommt und zählt kurz zusammen sagt 200 Dinar, das sind etwa 20 Euro. Ich gebe ihm die ohne genauer nachzudenken. 7 Getränke 20 Euro ca. 3 Euro pro Getränk das ist satt für Marokko auch für Marrakesch. Hinterher denke ich 20 Euro so ein kleiner Gauner, hat der mich abgezockt. Das passiert halt, nächstesmal passe ich besser auf und gut ist. Deswegen ist Marokko trotzdem ein sicheres Land, bisher zumindest 😀.

Fleischverkauf im Souk ohne Kühlung


Heute ging es weiter über den Tizn Ticka Pass im hohen Atlasgebirge 2.226 Meter.

Die Straße schlängelte sich über viele Serpentinen den Berg hoch und ist momentan eine einzige lange Baustelle. Herr Leo ist wiedermal staubig.

27. September 2022 wollen wir die Atlas Filmstudios in Quarzazate besuchen. Hier wurden viele Filme gedreht, wie Jesus, Ben Hur oder neuer Games of Throne.


Leider klappt das heute nicht, denn einer aus der Reisegruppe hat was falsches gegessen und wir bleiben heute einfach ganz ruhig stehen und schauen wie es morgen ist.


62 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Von Süd nach Nord